Hohlweg in d'Höll

1,00 € pro Stück



Alemannische Parodie auf einen Rock-Klassiker. Besungen wird ein historisch dokumentierter Mordanschlag direkt vor meiner Merdinger Haustür: Am 27. September 1401 erschlugen die Ritter von Blumeneck, die weltlichen Herren des Dorfes, den Abt Johann II. von St. Märgen im Hohlweg nach Waltershofen. Wahrscheinlich hatte er sich in ihre Belange eingemischt, da der Abtshof am Nordrand des Dorfes zu seinem Bereich gehörte. Der Sage nach soll ein Musiker die Bluttat beobachtet haben, seither heißt die Stelle im Volksmund "'s Gigers  Nescht".